© Weindorf - Holzknechtnocken ©Lenzenweger
Holzknechtnocken werden über offenem Feuer zubereitet

Weißer Ischler-Lebkuchen

Der köstliche Duft von teilweise noch warmen Lebkuchen strömt auf die Straße und Sie werden nicht umhinkönnen, unser Geschäft in Bad Ischl zu besuchen. Wir sind seit 1848 den alten Rezepten treu geblieben und verwenden Mehl aus der Region, hochwertigen Honig und jede Menge anderer guter, natürlicher Zutaten wie Nüsse, Früchte und Gewürze sowie eine sehr hochwertige Schokolade.

© Franz Tausch Ischler Lebkuchen ©www.badischl.at
Lebzelter Geschäft in Bad Ischl
© Ischler Lebkuchen ©Ischler Lebkuchen Franz Tausch
6 weiße Ischler Lebkuchen

Menge

1 Backblech

Zutaten

Lebkuchen

  • 125 g Honig
  • 300 g Rohzucker
  • 500 g Roggenmehl
  • 3 Eier
  • 5 g Natron
  • 20-30 g Lebkuchengewürz
  • 1 Packerl Vanillinzucker
  • 100 g Zitronat
  • Aranzini & Nüsse fein gehackt

Zuckerglasur

  • 3 Eiklar
  • 200 g Staubzucker
  • 7g Weizenpuder

Zeit

ca. 5 Stunden Zubereitung

Zubereitung

Eier, Honig und Zucker mit dem Mixer gut schaumig rühren. Das Mehl mit dem Natron fein versieben, das Lebkuchengewürz dazu geben und mit der schaumig gerührten Masse zu einem Teig verkneten. Feingehacktes Zitronat, Aranzini und Nüsse dazu mischen. Den Teig mindestens 3-4 Stunden ruhen lassen. Dann den Teig ca. 5mm dick ausrollen, auf gefettetem, gestaubtem Blech Lebkuchenstücke (ca. 4x10cm) backen, nach dem Abkühlen mit Zuckerglasur überziehen und im Rohr bei mäßiger Hitze trocknen lassen.

Weiße Zuckerglasur
3 Eiklar, 200 g Staubzucker und 7 g Weizenpuder (Stärkemehl) mischen


Lebkuchen schmeckt frisch am besten! Die Lebkuchen bewahren Sie in einer Blechdose auf. Sollte er hart geworden sein, geben Sie frische Apfelspalten dazu.