© Weindorf - Holzknechtnocken ©Lenzenweger
Holzknechtnocken werden über offenem Feuer zubereitet

Schratt-Guglhupf

© Schratt Guglhupf ©Apolt
Guglhupf nach Original-Rezept von Katharina Schratt
© Philipp Zauner ©Foto Hofer
Philipp Zauner, Chef Konditorei Zauner
© Zauner Pfarrgasse ©www.badischl.at
Konditorei Zauner in Bad Ischl im Salzkammergut

Dauer Zubereitung ca. 2 Stunden

Zutaten
1/4 l Milch, 30 g Germ (Hefe), 500 g glattes Mehl, 150 g Butter, 180 g Kristallzucker, 6 Eidotter, 1 Prise Salz, abgeriebene Schale von 1 unbehandelter Bio-Zitrone, 1 EL Zimt, 50 g Rosinen, Butter und gehobelte Mandeln für die Form, Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung
1. Milch lauwarm anwärmen und die Germ darin auflösen. Mit einem Teil des Mehls zu einem weichen Dampfl abmischen. Das restliche Mehl über den Vorteig geben, warm stellen und 20 Minuten lang gehen lassen.
2. Butter mit Kristallzucker gut schaumig rühren, dann die Dotter unterrühren.
3. Den reifen Vorteig mit Salz und Zitronenschale zur Butter-Dotter-Masse geben und alles zu einem etwas weich gehaltenen Teig abmischen. Den Teig so lange schlagen, bis er sich seidig anfühlt und vom Schüsselrand löst. Zugedeckt 30 Minuten rasten lassen.
4. Das Backrohr auf 180°C Unterhitze vorheizen.
5. Den Teig auf einem bemehlten Nudelbrett ca. 1/2cm dick im Quadrat ausrollen. Gleichmäßig mit Zimt und Rosinen bestreuen und einrollen.
6. Eine Gugelhupfform mit Butter ausstreichen und mit gehobelten Mandeln ausstreuen. Den Teig hineinlegen und mit Butter bestreichen. Warm stellen und bis knapp unter den Rand aufgehen lassen.
7. Dann im vorgeheizten Rohr bei 180°C ca. 40 Minuten lang backen. Aus der Form stürzen, abkühlen lassen und anzuckern.


Konditorei Zauner
Pfarrgasse 7
4820 Bad Ischl
Tel.: +43-6132-23 310
E-Mail: info@zauner.at