© Weindorf - Holzknechtnocken ©Lenzenweger
Holzknechtnocken werden über offenem Feuer zubereitet

Klassisches, ungarisches Rindergulasch an Rotwein


Das Verhältnis von Fleisch zu Zwiebeln erscheint relativ viel, aber es wird verkocht und ist für den Geschmack absolut notwendig.
Ferenc Nemeth (Eigentümer Spoarherd Gastropub)
© Der für den Spoarherd steht - Ferenc Nemeth ©K12Design
Ferenc ist euer Gastgeber im SPOARHERD und versorgt euch in der Gaststube des SPOARHERD mit herrlichen Gerichten und ausgesuchten Getränken.
© Ungarisches Rindergulasch an Rotwein ©Spoarherd
Wer gerne Hausmannskost isst, wird dieses Rotweingulasch lieben.
© Gaststube im Spoarherd Gastropub ©Ferenc Nemeth
Gastube im Spoarherd

Im Spoarherd verschmilzt die ungarische und österreichische gutbürgerliche Küche und wird mit einem Hauch von Modernität verfeinert. www.spoarherd-gastropub.com

© Ungarisches Rindergulasch an Rotwein ©Spoarherd
Wer gerne Hausmannskost isst, wird dieses Rotweingulasch lieben.

Rezept für 5-6 Personen, Dauer Zubereitung ca. 2,5 Stunden

Zutaten
3 Knoblauchzehen, 0,5 - 1 TL Kümmel (gemahlen), 2 Tomaten, 1,5 kg mageres Rindfleisch (zB Hüfte oder Wade), 3 Zwiebeln, 1 Spitzpaprika gelb (keine Kalifornische Paprika), etwas Pfeffer, Salz, Sonnenblumenöl, 0,5 L Rotwein, 3 Lorbeerblätter, 2-3 EL Paprikapulver edelsüß

Vorbereitung
Das Fleisch in etwa 3 cm große Stücke schneiden. Keine Angst es wird trotzdem sehr zart werden.
Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Tomaten und Paprika auch in Würfel schneiden und die Knoblauchzehen zerhacken.

Zubereitung
In einen größeren Topf auf hoher Stufe etwas Öl erhitzen und dann das Fleisch reingeben und in Portionen scharf anbraten. Es ist wichtig, dass das Fleisch in Portionen angebraten wird. So hat das Fleisch genug Platz und kann von jeder Seite braun angebraten werden. Danach das Fleisch rausnehmen und beiseite ruhen lassen.

Den Herd auf mittlere Stufe zurückschalten und die Zwiebelwürfel im Topf mit etwas Salz glasieren. Danach die Tomaten und Paprikawürfel hinzugeben und mit den Zwiebeln vermengen. Das ganze kurz 2 Minuten rösten lassen.

Jetzt das Fleisch hinzugeben, gut durchrühren und mit etwas Rotwein (2 dl) und Wasser (2 dl) ablöschen. Das Rotwein-Wasser muss verkochen, daher den Topf offen etwa 5-10 Minuten köcheln lassen, bis nur noch am Boden Bratensaft zu finden ist.

Anschließend den restlichen Rotwein (3 dl), 2-3 dl Wasser und das am Anfang zubereitete Gewürz hinzugeben: Knoblauchzehen, Kümmel, Pfeffer, Lorbeerblätter und Paprikapulver. Bei geschlossenem Deckel ca. 2 Stunden auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Nach einer Stunde nach dem Fleisch sehen, ob es schon zwart ist. Danach alle 30 Minuten. Wenn das Fleisch langsam gegart wird, entsteht nach etwa 2 Stunden das beste Ergebnis.

Als Beilage empfehlen wir das Gulasch mit hausgemachten Nockerln zu servieren.


Spoarherd Gastropub
Leitenbergerstr. 2
4820 Bad Ischl
Tel.: +43-681-2020 4024
E-Mail: spoarherd.gastropub@gmail.com