Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

ACHTUNG: Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optionale Eingaben) werden direkt an den auf dieser Seite befindlichen Betrieb weitergeleitet.

Konzertant – pianistische Buchpräsentation und Diskussion

Bad Ischl, Oberösterreich, Österreich

Termin

26.07.2019 / 19:00- 21:00

Veranstaltungsort

Trinkhalle
Auböckplatz 5
4820 Bad Ischl

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA

seines Buches „Frühlingserwachen  mit Erika – Licht in die Finsternis des Antisemitismus" mit der Holocaust-Überlebenden Erika Bezdíčková (Brno)

Mag. Dr. Rainer König-Hollerwöger (letzter Kompositionsschüler des Bad Ischler Komponisten Joseph Ramsauer, Wien – Znojmo)
Klangsphären - Erinnern Bad Ischl Shalom 2019

Ehrenschutz: Mag. Thomas Stelzer
Landeshauptmann von Österreich

Begrüßung: Hannes Heide
Bürgermeister von Bad Ischl

Der Klaviervirtuose, letzte Kompositionsschüler des Bad Ischler Komponisten Joseph Ramsauer (1905-1976), Kulturphilosoph, Sozialforscher, Historiker, Autor Dr. Rainer König-Hollerwöger (Wien) gibt gemeinsam mit der Holocaust-Überlebenden und ehemaligen Journalistin, Dolmetscherin, Übersetzerin des Buches „Habsburger auf Reisen", Frau Erika Bezdíčková, eine konzertant-pianistische Buchpräsentation mit Diskussion seines Buches „FRÜHLINGSERWACHEN mit Erika – Licht in die Finsternis des Antisemitismus". Originell, spannend, lyrisch, dramatisch, Salzkammergut-Weisen verbindend mit der Komposition für Streichorchester von Joseph Ramsauer bis hin zu jüdischer Musik mit der Rezitation von Buchstellen. Im Mittelpunkt steht Frau Erika Bezdíčková mit ihrer sonoren Stimme, aus ihrem Erleben und Erleiden – KZ Auschwitz Birkenau u. a. -, in Wertschätzung hingegeben der kulturellen Vielfalt der Österreichisch-Ungarischen Monarchie und der in Kaiservilla Bad Ischl. 30 Jahre nach dem „Fall der Eisernen Mauer", dem Ende der sowjetkommunistischen Herrschaft in Europa, 30 Jahre nach dem Tod des in Gmunden verstorbenen Schriftstellers Thomas Bernhard. Der in Gmunden geborene Thomas Bernhard -Forscher Rainer König-Hollerwöger wird dies konkret einbeziehen!


Programm:

1. Variationen Alpensphären – Salzkammergut – Jodler und Tänze für Klavier, Rainer König-Hollerwöger (RKH)

gewidmet dem Salzkammergut

2. Begrüßung: Hannes Heide, Bürgermeister von Bad Ischl

3. Rainer König-Hollerwöger über seine europäische Arbeit mit

Erika Bezdíčková durch das Institut IPS-WIEN

4. Worte von Erika Bezdíčková

5. RKH, Paraphrase für Klavier „Der Tod und das Mädchen" zu einem sinfonischen Werk des Bad Ischler Komponisten

Joseph Ramsauer (1905 – 1976)

Gewidmet Bad Ischl, Erika Bezdíčková und allen vom Holocaust, von Verfolgung, Gewalt und Tod Betroffenen der Vergangenheit und Gegenwart.

6. Buchstelle: Aus dem 28. Buchkapitel „Die jüdische Kultur und Religion geht uns alle etwas in der Menschheit an" (RKH, FRÜHLINGSERWACHEN mit Erika – Licht in die Finsternis des Antisemitismus, S. 158f)

7. Der unendliche Kontrapunkt, die „Sprechmelodie" - Johann Sebastian Bach – in Erinnerung an den Geigenvirtuosen, Dirigenten, Humanisten und Philanthropen Yehudi Menuhin (geboren 1916 in New York als Sohn jüdisch-russischer Einwanderer, gestorben 1999 in Berlin. Er spielte 500 Konzerte während des Zweiten Weltkrieges und gab das Geld für Flüchtlingskinder.)

aus dem Geiste der Violine für Klavier

In Erinnerung an Yehudi Menuhin zu seinem 20. Todesjahr und an Joseph Ramsauer, den ersten Kontrapunkt- und Kompositionslehrer von

Rainer König-Hollerwöger.

8. Buchstelle: Aus dem 21. Buchkapitel „Was ist überhaupt der Antisemitismus" (RKH, FRÜHLINGSERWACHEN mit Erika – Licht in die Finsternis des Antisemitismus, S. 103f)

9. Diskussionsmöglichkeit

10. „Orchestrale Variationen und FUGA AETERNA MOSES" über „Shalom chaverim", ein Volkslied aus Israel für Klavier von Rainer König-Hollerwöger

Gewidmet allen gegenwärtig lebenden jüdischen Kindern, Frauen und Männern


Quelle: Pressetext

Trinkhalle

Auböckplatz 5, 4820 Bad Ischl

+43 6132 27757
office@badischl.at
http://www.badischl.at


  • freiwillige Spende
  • Für jedes Wetter geeignet

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Termin

26.07.2019 / 19:00- 21:00

Veranstaltungsort

Trinkhalle
Auböckplatz 5
4820 Bad Ischl

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA
Urlaubsland Österreich - Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!