Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

ACHTUNG: Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optionale Eingaben) werden direkt an den auf dieser Seite befindlichen Betrieb weitergeleitet.

Sterntouren ab Strobl / Wolfgangsee

Bad Ischl, Oberösterreich, Österreich
GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 5342 Abersee/St. Gilgen
Zielort: 5342 Abersee/St. Gilgen


Schwierigkeit:mittel
Panorama: tolles Panorama

powered by TOURDATA

Abersee am Wolfgangsee: Dem wohl berühmtesten See im Salzkammergut umgeben von Bergen, Wiesen und Wäldern. Ruhe und Erholung, wenn Sie das wünschen - aber auch das bunte Leben eines voll erschlossenen Gästeparadieses: Der glasklare See, die Vielzahl von Wander- und  Spazierwegen, das weite Angebot an Sport- und Freizeit, auch an solchen Tagen, wo mal der berühmte Schnürlregen wieder seine beste Seite zeigt, die gemütlichen Gasthäuser und Cafes, die traditionellen Veranstaltungen und die Herzlichkeit der Einwohner lassen Ihren Urlaub zu einem besonderen Erlebnis werden. Idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in das gesamte Salzkammergut und in die Mozartstadt Salzburg.

Aufenthaltsdauer:      7 Nächte        

  • 7 x Übernachtung mit Buffetfrühstück im 3* Gasthof Zinkenbachmühle
  • 7 x 3-Gang Abendessen im Rahmen der Halbpension (2 Hauptgerichte zur Auswahl)
  • 1 x Schifffahrt auf dem Wolfgangsee St. Gilgen – Ried Falkenstein (inkl. Rad)
  • 1 x Rad- und Wanderkarte Salzkammergut / Salzburger Land
  • Service Hotline täglich von 9.00 - 19.00 Uhr (auch am Wochenende)
  • Ortstaxe
  • Parkplatz


Unterkunftshaus:***Gasthof Zinkenbachmühle
Lage: Dieses Haus liegt zwischen St. Gilgen und Strobl - inmitten der malerischen Seen- und Bergwelt des Salzkammergutes, etwa 1,5 km vom Wolfgangsee entfernt, am Ufer des romantischen Zinkenbachs.
Zimmer: Zum schön Träumen von den Erlebnissen des Tages laden die gemütlichen Zimmer mit Dusche /WC, teilweise Balkon mit herrlichem Blick auf die Bergwelt ein.
Tradition, Freundlichkeit und die persönliche Betreuung der Gäste sind ein Markenzeichen des familiär geführten Gasthofs.
Ausstattung: Wenn Ihnen nach Entspannung ist, laden das Hallenbad, Sauna, Solarium ein.
Im Haus befindet sich auch ein Personenaufzug. WLAN in den öffentlichen Bereichen


Wander- und Programmvorschläge:

Leistungen, die nicht im Arrangement angeführt sind, sind vor Ort zu bezahlen.

 
Programmvorschlag I: Der Weg der Wallfahrer St. Gilgen – St. Wolfgang retour von Abersee bis Strobl, ca. 15 km; 5 Std., Höhenunterschied ansteigend 365 m, Schwierigkeit: moderat
Schifffahrt von Strobl nach St. Gilgen (extra vor Ort zu bezahlen). Von hier folgen Sie einem alten Pilgerweg - gesäumt von zahlreichen Bildtafeln und kleinen Kapellen - über Fürberg zur sagenumwobenen Falkensteinkapelle. Genießen Sie die eindrucksvolle Aussicht hinab auf St. Wolfgang. Abstieg nach St. Wolfgang. Fähre von St. Wolfgang bis Abersee. Wanderung durch das Naturschutzgebiet Blinklingmoos zurück nach Strobl.
Es besteht die Möglichkeit, dass Sie von Strobl bis St. Gilgen entlang vom Seeufer des Wolfgangsees wandern. ca. 12 km; 3 Std., Höhenunterschied ansteigend 75 m, Schwierigkeit: Einsteiger
 
Programmvorschlag II: Postalm, Schwierigkeit: leicht - moderat
Auffahrt über eine Mautstraße (extra vor Ort zu bezahlen) zur Postalm. Diverse einladende Panoramarundwege stehen zur Auswahl. Exzellente Auswahl an Einkehrmöglichkeiten auf der Alm!
 
Programmvorschlag III: Bürgl Panoramaweg und weiter bis St. Wolfgang – Abersee - Strobl, ca. 16 km; 4-5 Std., Höhenunterschied ansteigend 200 m, Schwierigkeit: Einsteiger
Landschaftliche Traumtour entlang des Wolfgangsees. Ein schöner Wanderweg führt über die Bürglpromenade zum Beginn der langen Holzstege, die um den Felsen des Bürgls herum führen. Weiter entlang der wunderschönen Seepromenade nach St. Wolfgang.
In St. Wolfgang lädt die berühmte Schafbergbahn zu einem Besuch des Hausberges von St. Wolfgang ein. Schifffahrt von St. Wolfgang nach Abersee. Wanderung durch das Naturschutzgebiet Blinklingmoos zurück nach Strobl.
 
Programmvorschlag IV: Ostuferwanderweg entlang des Hallstättersees nach Hallstatt, ca. 9,5 km, ca. 3 Std. Schwierigkeit: Einsteiger
Anfahrt mit dem öffentlichen Bus bis zur Haltestelle Steeg / Hallstätter See Au.
 
Die fjordartige, vom eiszeitlichen Gletschereis geprägte Seenlandschaft ist beeindruckend. Vor ca. 10.000 Jahren erhielt der See sein heutiges Aussehen mit der größten Breite von 2,1 km und der größten Länge von 8,2 Kilometern.
Zwischen Seeufer und Bahn führt ein Kiesweg über Wiesen, an einzelnen Häusern vorbei, im Auf und Ab später auch im Wald nach Süden. Wenn Sie über die Hängebrücke zum Wehrgraben gehen, denken Sie bei einem Blick in den See daran, dass er genau hier seine größte Tiefe mit ganzen 125,2m aufweist.
Beim Bahnhof Hallstatt hat man dann den höchsten Punkt erreicht: 520m. Am Bahnhof angekommen nehmen Sie die Fähre über den Hallstätter See zum historischen UNESCO Kulturerbeort Hallstatt.
Rückfahrt mit dem öffentlichen Bus.
 
Programmvorschlag V – Soleleitungsweg Bad Ischl bis Bad Goisern, ca. 9 km, 3 Std., Höhenmeter im Aufstieg/Abstieg: 235 / 224 m Schwierigkeit: Einsteiger
Fahrt mit dem öffentlichen Bus nach Bad Ischl. Wir empfehlen einen Rundgang durch die Kaiserstadt Bad Ischl. Start von der Esplanade, entlang der Traun bis zur Talstation der Katrin Seilbahn. Von dort wieder auf dem Soleweg. Bald erreichen Sie den kleinen Ort Lauffen, wo eine berühmte Wallfahrtskirche steht. Hier wurde um Schutz vor dem wilden Wasser der Traun gebetet. Entlang der Traun über Weißenbach nach Bad Goisern.
Rückfahrt mit dem öffentlichen Bus und/oder Bahn.
 
Programmvorschlag VI – Sightseeing Salzburg
Fahrt mit dem öffentlichen Bus (oder privaten PKW) von Strobl bis Salzburg. Dauer mit dem Bus ca. 1 Stunde. Die wichtigsten Highlights von Salzburg wie die Getreidegasse, der Salzburger Dom und der Residenzplatz, Museum der Moderne am Mönchsberg, Mirabellgarten und Schloss Mirabell, Haus der Natur, Mozarts Wohn- und Geburtshaus, Festung Hohensalzburg uvm. sind bequem zu Fuß zu erreichen.
Tipp: mit der Salzburg Card 24 h haben Sie einen einmaligen freien Eintritt in alle Sehenswürdigkeiten der Stadt sowie freie Fahrt mit den öffentlichen Stadtbussen. Sie können die Salzburg Card direkt über Salzkammergut Touristik buchen.

Rad- und Programmvorschläge:
 
Tour I – Wolfgangsee Runde (ca. 23 km)
Fahrt von Abersee nach St. Gilgen. St. Gilgen ist der Geburtsort der Mutter und Schwester von Wolfgang Amadeus Mozart. Von dort mit dem Schiff bis Ried-Falkenstein (inkl. Rad). Weiter geht es nach St. Wolfgang. Dort angekommen empfehlen wir einen Rundgang durch den Ort und eine Besichtigung der Wallfahrtskirche mit dem bekannten Michael Pacher Altar. Danach fahren Sie weiter am See entlang über Strobl zurück nach Abersee.
 
Tour II – Radausflug nach Bad Ischl (ca. 42 km)
Von Abersee über Weissenbach bei Strobl und Lindau bis in die Kaiserstadt Bad Ischl. Machen Sie in Bad Ischl einen Stadtrundgang oder nutzen Sie die Möglichkeit mit dem Sightseeing Bummelzug oder einer Pferdekutsche die wichtigsten Sehenswürdigkeiten (Kaiservilla, Kurpark, Trinkhalle, Pfarrgasse, Cafe Zauner usw.) zu sehen. Danach Retourfahrt über Pfandl, Windhag bis Strobl und weiter über das Blinkling Moos bis Abersee.
 
Tour III – Radtour zum Hallstättersee (ca. 72 km)
Fahrt von Abersee über Weissenbach bei Strobl und Lindau bis Bad Ischl. Weiter geht die Fahrt entlang der Traun über Laufen bis Bad Goisern. Von Bad Goisern bis Steeg und dann erreichen Sie schon den tiefblauen Hallstättersee. Ab Steeg fahren Sie entlang dem Ostuferradweg ohne Verkehr bis zur Zughaltestelle Hallstatt. Sie lassen die Räder stehen und fahren mit der Fähre in den UNESCO Weltkulturerbeort Hallstatt. Nach einem Rundgang geht es mit der Fähre retour und dann mit dem Zug bis Bad Ischl. Von Bad Ischl können Sie eventuell mit dem Bus bis Abersee fahren oder auch das letzte Stück der heutigen Radtour mit dem Rad zurücklegen.
 
Tour IV – Radtour zum Mondsee & Attersee (ca. 56 km)
Start in Abersee und Fahrt nach St. Gilgen. Über den Scharfling (kurzer aber steiler Anstieg) vorbei am Krottensee bis an den Mondsee. Umrundung des Mondsees – sie kommen auch im Ort Mondsee vorbei wo Sie die Basilika besichtigen können. Von Au fahren Sie weiter bis Unterach an den Attersee. Beide Seen laden zu einem herrlich, erfrischenden Bad ein. Retour wieder bis Au und über den Scharfling zurück nach St. Gilgen und Abersee.
 
Tour V – Radtour zum Traunsee mit Schiff- und Zugfahrt (ca. 76 km)
Von Abersee geht es über Strobl wieder nach Bad Ischl. Von dort entlang der Traun nach Ebensee, wo Sie den Traunsee erreichen. Schifffahrt von Ebensee bis zum Gasthof Hoisn. Von dort führt Sie der Weg über Gmunden – gönnen Sie sich hier eine Pause in einem der schönen Kaffeehäuser an der Promenade, Altmünster, Traunkirchen. In Traunkirchen nehmen sie den Zug nach Bad Ischl und von dort fahren Sie wieder retour nach Abersee.
 
Programmvorschlag VI – Sightseeing Salzburg (Radfreier Tag)
Fahrt mit dem öffentlichen Bus (oder privaten PKW) von Abersee bis Salzburg. Dauer mit dem Bus ca. 1 Stunde. Die wichtigsten Highlights von Salzburg wie die Getreidegasse, der Salzburger Dom und der Residenzplatz, Museum der Moderne am Mönchsberg, Mirabellgarten und Schloss Mirabell, Haus der Natur, Mozarts Wohn- und Geburtshaus, Festung Hohensalzburg uvm. sind bequem zu Fuß zu erreichen.
Tipp: mit der Salzburg Card 24 h haben Sie einen einmaligen freien Eintritt in alle Sehenswürdigkeiten der Stadt sowie freie Fahrt mit den öffentlichen Stadtbussen. Sie können die Salzburg Card direkt über Salzkammergut Touristik buchen.


Radverleih 2018

 
Leihfahrräder auf Anfrage - bitte unbedingt vorbestellen!
 
Preis pro Rad in €:
Wochentarif (5 – 7 Tage)   Preis in €
21-Gang KTM Trekkingrad   90,--
E-Bike Flyer (ab Größe 158 cm)   168,--
27-Gang Mountainbike   135,--
E-Mountainbike   210,--
Kinderrad bis Größe 145 cm   55,--
  
Kindersitz   15,--
Kinderradanhänger   60,--
1 Radtasche   15,--
Helm   12,--
 
Achtung: für Sondergrößen ab 190 cm Preis auf Anfrage!
 

  • Wir empfehlen unbedingt Helme zu verwenden!
  • E-Bike-Benutzung ab 12 Jahren
  • Bei Schlüsselverlust von Radschloss werden € 15,-- verrechnet.
  • Bei Schaden oder Diebstahl des Rades haftet der Mieter.

 
Es gelten die Geschäftsbedingungen der Salzkammergut Touristik GmbH in der jeweils gültigen Fassung.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Sterntouren ab Strobl / Wolfgangsee
Salzkammergut Touristik GmbH
Götzstraße 12
4820 Bad Ischl

+43 6132 240000
wandern@salzkammergut.co.at
www.salzkammergut.co.at/de/urlaubsa...
http://www.salzkammergut.co.at/de/urlaubsangebote.html#cat=sommer-angebote&subcat=radfahren

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

Gegenüber Usern

1.    Die vorgestellten Touren zum zum Wandern, Walken, Rad- bzw. Rennradfahren, Mountainbiken, Motorradfahren, Reiten, Klettern, Langlaufen, Gehen von Ski- oder Schneeschuhtouren etc. sind als unentgeltliche Tourenvorschläge zu sehen und dienen ausschließlich der unverbindlichen Information. Wir haben keine Absicht, mit Usern dieser Website einen Vertrag abzuschließen. Durch die Nutzung der Daten kommt kein Vertrag mit uns zustande.


Die Daten dürfen lediglich zum privaten Gebrauch verwendet werden; jede kommerzielle Nutzung ist unzulässig. Insbesondere ist es nicht gestattet, die Daten auf kommerziell betriebenen Webseiten, Tauschplattformen, etc. anzubieten oder daraus kommerzielle Produkte zu entwickeln. Durch den Download erhält kein User Rechte an den betreffenden Daten.

 


Die von uns unter der Rubrik Radfahren, Wandern&Laufen und Langlaufen eingestellten Tourenvorschläge wurden mit größter Sorgfalt erhoben; trotzdem übernehmen wir keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen.

 


Die unter der Rubrik Radfahren, Wandern&Laufen und Langlaufen enthaltenen Tourenvorschläge bzw. die damit in Zusammenhang stehenden Daten und Informationen wurden nicht von uns, sondern von dritten Personen (§ 16 ECG) eingestellt. Wir haben keinen Einfluss darauf, ob die darin gemachten Angaben (wie Distanz, Schwierigkeitsgrad, Höhenmeter, Beschreibung, etc.) authentisch, richtig und vollständig sind. Eine Prüfung dieser fremden Inhalte durch uns erfolgt nicht. Aus diesem Grund übernehmen wir keine Haftung für die Authentizität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen.

 


Bauliche Maßnahmen oder sonstige Einflüsse (z.B. Vermurung, o.ä.) können zu zeitweiligen oder dauerhaften Änderungen der Strecke führen (z.B. Wegreißen einer Brücke, o.ä.). Möglicherweise ist die Strecke solcher Art ganz oder teilweise nicht mehr befahrbar.

 


Die Verwendung der Daten sowie das Benutzen (Befahren, Begehen, Bereiten etc.) der vorgeschlagenen Touren bzw. des Wegenetzes erfolgt daher auf eigene Gefahr in eigener Verantwortung. Der Nutzer ist insbesondere für die Routenauswahl, die Orientierung im Gelände, die Einhaltung der Verkehrsvorschriften, die Ausstattung und Ausrüstung für in Punkt 1. angeführte Touren (z.B. seines Fahrrades, etc.), das Tragen eines Helms, die Einschätzung der persönlichen Leistungsfähigkeit, die Einschätzung von Gefahren und die Einhaltung einer angemessenen Geschwindigkeit selbst verantwortlich. Wir schließen jede wie immer geartete Haftung für die durch die Verwendung der vorgeschlagenen Touren entstandenen Schäden, insbesondere für Unfälle, aus.

 


2.    Manche Touren führen über Straßen, auf denen üblicher Verkehr herrscht. Bitte beachten Sie, dass dadurch ein erhöhtes Gefahrenpotential besteht, das durch entsprechende Vorsicht und richtiges Einschätzen und Umsetzen der eigenen Fähigkeiten vermieden werden kann. Benutzen Sie deshalb eine Ihnen unbekannte Tour langsam und mit besonderer Vorsicht. Achten Sie ständig auf mögliche Gefahrenquellen und beobachten Sie durchgängig den Verkehr. Verlassen sie die beschriebenen Routen nicht.


Die allfällige Nutzung von Privatstraßen, insbesondere Forststraßen und landwirtschaftlichen Güterwegen, kann rechtlichen Beschränkungen unterliegen, die zu beachten und einzuhalten sind.


Es gelten die Regeln der Straßenverkehrsordnung. Jeder Nutzer (z.B. Radfahrer, Motorradfahrer) ist in eigener Verantwortung für die Einhaltung dieser Regeln, für den ordnungsgemäßen Zustand seines Fahrrades / Fahrzeuges und dessen ausreichender Ausstattung (Licht, Bremsen, etc.) zuständig. Jeder Nutzer hat zudem in eigener Verantwortung für die Einhaltung einer den Umständen und dem eigenen Können angemessenen Geschwindigkeit und eines ausreichenden Abstandes zum Vordermann zu sorgen. Wir raten ausdrücklich dazu, stets auf Sicht zu fahren, einen Helm und reflektierende Kleidung (o.ä.) zu tragen sowie eine zulässige Fahrradbeleuchtung zu verwenden.


3.    Sämtliche Touren erfordern eine sehr gute körperliche Konstitution und Kondition sowie eine ausführliche Vorbereitung. Wir empfehlen ausdrücklich, die Touren nur bei optimaler Gesundheit zu fahren.


Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Unfall- und Haftpflichtversicherung. Verwenden Sie einen Fahrrad-Computer, der die Tageskilometer anzeigt und auf das jeweilige Vorderrad geeicht ist.


4.    Speziell für Mountainbiker - Fair Play Regeln:


Mountainbiken gehört zu den schönsten Freizeitsportarten in freier Natur. Beim Biken und auf Mountainbiketouren lassen sich Berge und Seen, Almen und Hütten ganz neu erfahren. Einige Regeln für das Fair Play im Wald helfen, beim Mountainbiken konfliktfrei unterwegs zu sein.


a.    Fußgänger haben Vorrang: Wir nehmen Rücksicht und sind freundlich zu Fußgängern und Wanderern. Bei Begegnungen benützen wir die Fahrradklingel und fahren langsam vorbei. Ohnehin meiden wir stark begangene Wege. Rücksicht auf die Natur: Wir hinterlassen keine Abfälle.

b.    Auf halbe Sicht fahren: Wir fahren mit kontrollierter Geschwindigkeit, bremsbereit und auf halbe Sicht, besonders bei Kurven, weil jederzeit mit Hindernissen zu rechnen ist. Fahrbahnschäden, Steine, Äste, zwischengelagertes Holz, Weidevieh, Weideroste, Schranken, Traktor-Forstmaschinen, Fahrzeuge von Berechtigten sind Gefahren auf die wir gefasst sein müssen.

c.    ‚Don´t drink and drive!’ Kein Alkohol auch beim Mountainbiken. Rücksicht an der Raststation (Umgang mit Radständer, verschmutzten Schuhen oder Kleidung).

Erste Hilfe leisten ist Pflicht!

d.    Markierte Strecken, Fahrverbote und Sperren: Halte dich an markierte Strecken und Absperrungen und akzeptiere, dass diese Wege primär der land- und fortwirtschaftlichen Nutzung dienen!

Sperren sind oft unvermeidbar und in deinem eigenen Interesse. Rad fahren abseits der Route und außerhalb der freigegebenen Zeiten ist strafbar und macht uns zu illegalen Bikern.

e.    Wir sind Gäste im Wald und benehmen uns wie Gäste, auch gegenüber dem Forst- und Jagdpersonal. Beim Mountainbiken sind Handy und Musik-Player tabu! Volle Aufmerksamkeit ist gefragt.

f.    Vermeiden wir unnötigen Lärm. Aus Rücksicht auf die frei lebenden Tiere fahren wir nur bei vollem Tageslicht. Wir fahren prinzipiell immer (auch bergauf) mit Helm! Notfallpaket mitnehmen: Wir führen immer ein Reparaturset und Verbandszeug mit.

g.    Richtige Selbsteinschätzung: Wir überfordern uns selbst weder in fahrtechnischer noch in konditioneller Hinsicht. Nimm Rücksicht auf den Schwierigkeitsgrad der Stecke und schätz deine Erfahrungen und dein Können als Biker genau ein (Bremsen, Klingel, Licht)!

h.    Weidegatter schließen: Wir nähern uns dem Weidevieh im Schritttempo und schließen nach der Durchfahrt sämtliche Weidegatter. Vermeiden wir Flucht- und Panikreaktionen der Tiere. Dem Vergnügen und der sportlichen Herausforderung auf dem Berg und im Wald steht damit nichts mehr im Wege!

i.    Straßenverkehrsordnung: Auf allen Mountainbikestrecken gilt die Straßenverkehrsordnung (StVO), die wir einhalten. Unser Rad muss deshalb technisch einwandfrei und der Straßenverkehrsordnung entsprechend ausgestattet sein, also mit Bremsen, Klingel, Licht. Wir kontrollieren und warten unsere Mountainbikes ohnehin regelmäßig.


5.    Für Inhalte externer Internetseiten übernehmen wir keine Verantwortung; insbesondere übernehmen wir keine Haftung für deren Aussagen und Inhalte. Zudem nehmen wir keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte der Seiten, zu denen man von www.badischl.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.badischl.at verwiesen wird. Eine laufende Kontrolle von Seiten, zu denen man von www.badischl.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.badischl.at verwiesen wird, erfolgt nicht. Wir machen uns den Inhalt von Seiten, zu denen man von www.badischl.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.badischl.at verwiesen wird, auch nicht zu eigen. 

 

Gegenüber Bloggern

BITTE BEACHTEN SIE:

1. Jede Ihrer Empfehlungen eines Tourenvorschlages zum Wandern, Walken, Rad- bzw. Rennradfahren, Mountainbiken, Motorradfahren, Reiten, Klettern, Langlaufen, Gehen von Ski- oder Schneeschuhtouren etc. sowie sonstigen Angaben und Informationen erfolgen unentgeltlich. Wir übernehmen dafür, insbesondere für die Richtigkeit der Informationen, ebenso wenig eine Haftung wie für jegliche aus der Verwendung Ihres Tourenvorschlages durch einen Dritten (insbesondere durch Nutzer dieser Website) wie immer geartete Folgen. Die von Ihnen eingestellten Tourenvorschläge sowie sonstigen Angaben und Informationen werden von uns zu keinem Zeitpunkt überprüft.

Wir haben keine Absicht, mit Personen, die Tourenvorschläge sowie sonstigen Angaben und Informationen auf dieser Website einstellen, einen Vertrag abzuschließen. Durch das Einstellen von Daten (Informationen) kommt kein Vertrag mit uns zustande.

Mit der Empfehlung eines Tourenvorschlages übernehmen Sie eine besondere Verantwortung gegenüber anderen Sportlern. Bitte nehmen Sie diese Verantwortung ernst und beschreiben Sie Ihren Tourenvorschlag mit größtmöglicher Sorgfalt nach bestem Wissen und Gewissen. 

 

2. Ihre Tourenvorschläge haben daher in klarer und unmissverständlicher Art und Weise zumindest folgende Kriterien zu beinhalten und ausreichend zu beschreiben:

• Startpunkt

• Detaillierte Streckenbeschreibung

• Distanz/Gesamtlänge 

• Schwierigkeitsgrad

• Gefährliche Stellen

• Durchschnittliche Fahrdauer

• Höhenmeter

• Endpunkt.

Wenn möglich, geben Sie zudem ein Höhenprofil an.

 

3.Mit dem Einstellen der Empfehlung eines Tourenvorschlages durch Sie erteilen Sie uns den Auftrag, Ihren Tourenvorschlag bzw. die von Ihnen gemachten Angaben auf unserer Website zu speichern und Dritten, insbesondere Usern dieser Website, dauerhaft zugänglich zu machen. Wir behalten uns vor, die von Ihnen eingestellten Tourenvorschläge und sonstigen Angaben bzw. Informationen jederzeit ohne Angabe von Gründen ganz oder teilweise zu sperren oder zu löschen. Hieraus erwachsen Ihnen keine wie immer gearteten Ansprüche.

Vielen Dank für Ihr Bemühen !

 

4. Für Inhalte externer Internetseiten übernehmen wir keine Verantwortung; insbesondere übernehmen wir keine Haftung für deren Aussagen und Inhalte. Zudem nehmen wir keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte der Seiten, zu denen man von www.badischl.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.badischl.at verwiesen wird. Eine laufende Kontrolle von Seiten, zu denen man von www.badischl.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.badischl.at verwiesen wird, erfolgt nicht. Wir machen uns den Inhalt von Seiten, zu denen man von www.badischl.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.badischl.at verwiesen wird, auch nicht zu eigen.

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 5342 Abersee/St. Gilgen
Zielort: 5342 Abersee/St. Gilgen


Schwierigkeit:mittel
Panorama: tolles Panorama

powered by TOURDATA
Urlaubsland Österreich - Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!