Unterkunft buchen

Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Gesamtpreis:
Örtliche Eingrenzung:
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Neues zum Advent in Bad Ischl

Auf der Vollversammlung des Tourismusverbandes am 10. Juli wurden erstmals die ausgearbeiteten Ideen für den Advent in Bad Ischl vorgestellt.
So sollen etwa die Auslagen der Betriebe mit Hilfe von beleuchteten Sternen Adventstimmung verbreiten und in perfektem Zusammenspiel mit der beliebten Weihnachtsbeleuchtung stehen.
Die beiden, im letzten Jahr neu aufgestellten Torbogen links und rechts der Trinkhalle sollen überarbeitet werden und so noch mehr Aufmerksamkeit auf den Handwerksmarkt lenken.

Die größte Änderung soll den Eislaufplatz im Kurpark betreffen. Geplant ist eine Vergrößerung der Grundfläche, sowie die Errichtung von Bahnen auf Teilen der Wege im Kurpark. Ein Eislauferlebnis für die ganze Familie ist das Ziel.

Protokoll der Vollversammlung

PDF des Protokolls

"Die Lustige Witwe"
ab 15. Juli 2017

Lehár Festival 2017

"Die Lustige Witwe" und "Saison in Salzburg"

Das Lehár Festival präsentiert im Jahr 2017 die Operetten "Die Lustige Witwe" von Franz Lehár sowie "Saison in Salzburg" von Fred Raymond. Außerdem wird an zwei Tagen das halbszenische Stück "Kaiserin Josephine" von Emmerich Kálmán aufgeführt.

Lehár Festival-Infos

"Saison in Salzburg"
ab 22. Juli 2017

Bauernherbst

Wenn sich die Blätter langsam rot und orange färben, die Luft rein ist, die Seen glasklar und die Berge gestochen scharf sind, dann hält in der Kaiserstadt der Herbst Einzug!

Bauernherbst-Infos

Neues im Ischler Tourismus

* Winter so stark wie noch nie!
* Der Sommer kann kommen! Bad Ischl ist gerüstet!


Einen absoluten Rekordwinter verkündete der Tourismusverband Bad Ischl im abgelaufenen Halbjahr (Nov.2016 – April 2017. So verzeichneten die Beherbergungsbetriebe eine Steigerung bei den Nächtigungen um 12,17% auf 155.000. Die Ankünfte stiegen im selben Zeitraum um 11,12% auf 36.500. Damit trug Bad Ischl sehr zum österreichweit besten Ergebnis, dem des Salzkammergutes, bei. Gesamt verzeichnete das touristische Salzkammergut ein Plus von 10,33%. Das entspricht einer Steigerung von etwa 140.000 Nächtigungen auf den Rekordwert von fast 1,5 Millionen. Basis des Erfolges sind die intensive und gute Zusammenarbeit der Touristiker mit den einzelnen Betrieben zu den Themen Advent, Winterwärme/Wellness und den Angeboten abseits des alpinen Schilaufes.

Für das laufende Tourismusjahr gibt es viele Neuerungen, die diesen Höhenflug - und damit auch die wirtschaftliche Schlagfähigkeit unserer Handelsbetriebe – weiter ausbauen sollen. So bietet der Tourismusverband nicht nur Gästen mit der Salzkammergut Card kostenlose Stadtführungen an. Unsere charmanten Stadtführerinnen führen jeden Montag, Donnerstag und Sonntag und haben immer wieder Lustiges und Interessantes über unsere Stadt zu erzählen.

Um die Führungen für alle Beteiligten bequemer zu gestalten schafft der Tourismusverband Audio Guides an. Diese ermöglichen eine Qualitätssteigerung, da die Teilnehmer mittels Kopfhörer über die Neuigkeiten während des Rundganges informiert werden. Obendrein schont es die Stimme unserer Austria Guides.

Einen ganz großes „danke sehr!“ gilt der Familie Habsburg-Lothringen auszusprechen. Sie ermöglicht den Ischler Schulen und deren Schülerinnen und Schülern den kostenlosen Eintritt in den Kaiserpark während eines Schulausfluges und trägt so einen erheblichen positiven Anteil am Geschichtewissen rund um Bad Ischl bei. Anmeldungen für diese Aktion nimmt Patrick De-Bettin (debettin@badischl.at) vom Tourismusverband entgegen. Die Schulklassen werden obendrein kostenlos, von den konzessionierten Stadtführerinnen, durch Bad Ischl geführt.

Wenn Sie über Neues und Aktuelles in unserer Stadt informiert werden wollen, dann einfach für den Newsletter anmelden. Danach erhalten Sie in regelmäßigen Abständen den neu gestalteten Newsletter, in dem alle wissenswerten Neuigkeiten von Bad Ischl angeführt sind. Die Anmeldung erfolgt über die Homepage des Tourismusverbandes www.badischl.at/newsletter.

Neben den zahlreichen Veranstaltungen wird aber auch weiter in die Infrastruktur der Stadt investiert. Die Busunternehmen habe nun endlich – auch auf Initiative des Tourismusverbandes - einen Dauerparkplatz gefunden. Während unsere Gäste die Stadt erkunden wird der Reisebus am Parkplatz des Fahrzeugmuseums in Sulzbach abgestellt. Die Kosten dafür übernimmt der Tourismusverband und die Gemeinde Bad Ischl. Hier gilt auch ein besonderer Dank an die Ischler Gemeindevertreter auszusprechen, die dieser Lösung zustimmten.

Für kommenden Winter ist ein Verschönerung der Innenstadt in Form von Verglasungen der wichtigsten Denkmäler, die zurzeit immer hinter einem Holzverschlag versteckt waren, geplant.

Die touristischen Zukunftsaussichten sind auf jeden Fall positiv zu bewerten. Durch die vielen Veranstaltungen und Initiativen werden, neben den Beherbergungsbetrieben, auch die Dienstleistungs- und Handelsunternehmen bei ihrem Wirken unterstützt.

©Tourismusverband Bad Ischl/Robert Herzog

Katarina Aslanidis, die Ischler Kräuterfee

Die international bekannte Kräuterfee ist nicht nur durch den Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer hoch geehrt, sondern auch bekannt aus Funk, Film, Fernsehen und Bühne (Opern- und Operettensängerin).

Jahr für Jahr begeistert Katarina auf ihren Wanderungen die Teilnehmer mit ihrem umfangreichen Wissen über Kräuter und interessanten Geschichten.

Mehr zum Thema Kräuterführungen, Ischler Glücksplätze sowie Wandermöglichkeiten in und um Bad Ischl gibt es über den nachstehenden Link.

Wandern

Entente Florale und das Vermächtnis der Gartenschau

2016 wurde Bad Ischl mit der höchsten je vergebenen Bewertung für eine Stadt mit der Entente Florale Medaille in Gold ausgezeichnet.

Die Landesgartenschau hat nicht nur viele Besucher nach Bad Ischl gebracht sondern auch nachhaltig das Stadtbild und die Parks geprägt. Der große Erfolg hat dazu beigetragen, dass Bad Ischl 2017 mit einem eigenen Garten bei der Garten Expo in China vertreten ist.

neuer, dauerhafter, Parkplatz für Busse

Auf Initiative des Tourismusverbandes und der Stadtgemeinde Bad Ischl konnte nun eine dauerhafte Lösung gefunden werden.
Der neue Parkplatz befindet sich am Areal des Fahrzeug und Technik Museums direkt an der B145 zwischen Bad Ischl und Bad Goisern.

Mehr Informationen zum Busparkplatz sowie Interessantes für Reisegruppen erfahren Sie auf der verlinkten Seite.

mehr dazu

Themenführungen durch Bad Ischl

Von Mai bis inklusive September gibt es immer am Montag um 16 Uhr eine Stadtführung der Ischler Fremdenführerinnen mit dem Thema "Wohlfühlen in Bad Ischl".

Es wird über die im letzten Jahr verliehene Goldmedaille der Entente Florale berichtet und was das eigentlich genau bedeutet bzw. für was Entente Florale steht.

Dauer der Führung: ca. 90 Minuten

zu den Terminen